Hurra, hurra, der Urlaub ist nun da

Ui, ui, ui. Ich wußte es doch. Es lag etwas in der Luft. Herrchen war die letzte Zeit etwas gereizt.
Nicht dass er mit mir böse gewesen ist oder so, aber halt irgendwie gereizt.

Und dann erfuhr ich es, es war Zeit für Urlaub. Und es sollte wieder auf Reise gehen. Die letzte richtige Reise lag ja nun schon einige Zeit zurück.

Es sollte nach Rügen gehen. Rügen... ja da war irgend etwas. Genau! Ostsee, Hundestrand und massig Spaß. Herrchen und Frauchen den ganzen Tag nur für mich!

Leider gab es vor dem Spaß eine blöde lange Autofahrt. Und einmal sollte ich aussteigen.

Das war vielleicht komisch. Der Boden vibrierte, und ein furchtbarer Ton lag in der Luft (Anm. Webmaster: So etwas nennt sich Fähre).

Ich war froh, dass ich wieder einsteigen durfte. Zum Glück dauerte es nicht sehr lange und wir waren am Ziel. Und kaum hatte Herrchen geklingelt, wurde ich von einem großen Hund begrüßt, der mir als erstes zu verstehen gab, daß dies hier sein Revier sei, ich mit ihm zwar tollen dürfe, aber alles andere auch von ihm genehmigt werden mußte.

Misthundsverdammter! Immer wenn ich zu Herrchen wollte um Rat und seine Stärke zu holen stellte sich der Hund dazwischen. Das ist unfair!

Am Abend war ich selbtredend äußerst geschafft. Kein Wunder, es gab soviel zu erschnüffeln, zu untersuchen und zu entdecken!

Keine TrackBacks

TrackBack-URL: http://blog.amichan.de/cgi-bin/mt/mt-tb.cgi/294

Jetzt kommentieren