Mein erstes Huhn

Hach wie herlich. DIe morgendlichen Gassigänge mit Herrchen am Wochenende sind toll.

Kein Gezerre, ich darf schnuppern, Nachrichten austauschen, und...

... Hühner jagen!

Unser Nachbar hat solch Flattervieh. Und einmal, Herrchen schaut gerade woanders hin, hör ich es rascheln.

Langsam, ganz langsam schleiche ich mich an. Und... Sprung!

Ein ohrenbetäubendes Gegacker, Gekreische und Flügelschlagen und ich hab es. Zwischen meinen Fänen zappelt ein kleines Junghuhn. Wie GEIL!

Schade, dass ich es auf Herrchens Befehl wieder ausspucken mußte. Es fühlte sich so frisch, so lebend so, so... GEIL an.

Herrchen fand das gar nicht so toll. Naja, der hat eh meist was zu meckern.

Schade. das Huhn blieb am Wegrand liegen.
(Anmerkung Webmaster: Es handelte sich um ein ein ein paar Tage altes Küken)

Keine TrackBacks

TrackBack-URL: http://blog.amichan.de/cgi-bin/mt/mt-tb.cgi/277

Jetzt kommentieren