Einschulung

| Keine Kommentare | Keine TrackBacks

Heute sollte es losgehen, die Hundeschule. Auf den ersten Blick war es wie die Welpenspielstunde. Aber dann sollte ich zu Herrchen und Frauchen zurück. Warum? Es war doch gerade so toll.Kein Bock. Wenn Herrchen und Frauchen gehen wollten, sollen sie doch, ich find es hier so aufregend. Doch die Hundelehrerin verstand gar keinen Spaß, eine ihrer Helferinnen überzeugte mich schließlich, doch zu Herrchen und Frauichen zu gehen... Naja, wer kann einem Weibchen mit so einer einschmeichelnden Stimme schon widerstehen?


Dann wurde erklärt, was es mit dem Sitzkommando auf sich hat. Boah... wie langweilig. Das haben wir doch schon zu Hause soviel geübt. Das kann ich doch. Nö. Also dazu hab ich jetzt gar keine Lust. Soll Frauchen alleine machen.


Die nächste Übung, Platz, war merkwürdig. Ich sollte unters Bein von Herrchen krauchen... Und wieso freute er sich so, als ich dann mich hingelegt habe? Also das hätte er leichter haben können. Hinlegen tu ich mich gerne. (Anm. Webmaster: Aber leider nicht auf Befehl Du Dummerchen).


Schön fand ich, daß wir zwischendurch immer wieder herumtoben konnten! Vor allem, weil der Riesenschnauzer, eigentlich eine Lady, wieder da war!


Die Zeit verging wie im Fluge, erst zu Hause merkte ich, wie müde ich mal wieder war. So schlecht ist Schule gar nicht!


Meine Riesenschnauzerhündin Wir üben Platzen Noch eine interessante Hündin

Keine TrackBacks

TrackBack-URL: http://blog.amichan.de/cgi-bin/mt/mt-tb.cgi/263

Jetzt kommentieren