Zeckenplage

| Keine Kommentare | Keine TrackBacks
Mein Lieblingsplatz
im Büro:
Die Fußstütze
Heute wollte ich es endlich wissen: Bin ich schon ein großer Hund? Immerhin bringe ich mittlerweile 8,7 kg auf die Waage. ich hatte nämlich gehört, große Hunde würden beim Pinkeln immer ein Hinterbein anheben. Tja, und da ich auch ein großer Hund sein will, hab ich es heute einmal versucht.

Also: Ein Bein hoch und laufen lassen... Hmmmm... und was für einen Sinn hat das Ganze? Ich steh wackliger und das Pippi läuft auf die selbe Art und Weise raus wie bisher. Sowas blödes. Ich mach Pippi wieder wie immer, ist bequemer!

Am Abend gab es große Aufregung. Herrchen entdeckte an mirt einen großen Knubbel. Iiiieeeeehhhhh. Eine vollgesogene Zecke. Herrchen setzte gleich eine großangelegte OP an. Schwester Frauchen holte die Pinzette und Herrchen setzte die Narkose an, sprich er spielte mit mir, streichelte meinen Bauch und meinen Kopf. Sowas mag ich. Auf einmal ziepte es. Und raus war es, das widerliche Ding. Hat sogar noch gelebt! Herrchen zerquetschte das Mistvieh mit Klopapier und spülte sie im Lokus runter.

Wieso streichelte Herrchen mich eigentlich immer noch. Och nöööö... noch so ein Vieh! Diesmal brauchte er länger. Außerdem war die Stelle wo sich das Ding reingebohrt hatte, unter der linken Achsel meines Vorderphötchens, geschwollen. Aber auch hier schien es so, als ob das gesamte Vieh aus meinem Körper entfernt wurde. Ich komme mir vor wie der Hauptdarsteller bei Alien! Gruselig!

Die Schwellung ging schnell vorüber. Ein Glück!

Keine TrackBacks

TrackBack-URL: http://blog.amichan.de/cgi-bin/mt/mt-tb.cgi/259

Jetzt kommentieren