Immer am Strand lang

| Keine Kommentare | Keine TrackBacks

Auch heute ging es wieder zum Strand. Aber diesmal wollten meine Leute am Strand langlaufen. Und da ich kein Spielverderber sein wollte, manchmal muss man auch seinen Leuten einen Gefallen tun, bin ich mitgegangen. Nach einer Weile machte Herrchen mich von der Leine los. War das toll. Herumtoben, Buddeln, Stöckchen tragen, große Stöckchen, versteht sich. Ab und an rief mich Herrchen zu sich und da es auch Leckerli gab und ich mich freute wenn Herrchen ganz begeistert war wenn ich auf ihn zu gerannt bin, hab ich auch meistens auf das Wort "Komm her" gehört.


Auf dem Rückweg trafen wir einen sehr großen Hund, der mit seinen Leuten spielte und ab und an sich ins Meer stürzte. Also mir war das ja viel zu kalt, naja, eigentlich fürchtete ich mich, bin schließlich klein und das Meer ist viel größer als ich, da darf man sich fürchten. Außerdem ist Herrchen auch nicht reingegangen. Da muß ich ja wohl auch nicht! Der andere Hund jedenfalls schien so viel Spaß wohl auch nicht zu haben, er stürzte immer wieder raus. und schüttelte sich, so daß ich auch bald tropfnass war. Jedenfalls löste Herrchen die Leine und ich durfte mit ihm spielen. Das hat Spaß gemacht, auch wenn ich aufpassen mußte, der andere war ja größer und konnte mich leicht umwerfen.


Als wir weitergingen, kamen wir an einem Restaurant vorbei. Und da ich schon sehr müde vom Herumtollen war, sind wir reingegangen. Drinnen gabs extra für mich einen Napf mit Wasser. Jaaaa... ein wenig hinlegen und schlafen. Soweit ich das noch mitbekam, bestellten sich Herrchen und Frauchen auch noch was, aber ich krieg ja eh nichts ab...


Später zu Hause bin ich nur noch zu meinem Bettchen gestolpert und hab den Rest des Tages verschlafen. Es war aber auch zu aufregend, so viele Hunde, so viele Menschen, immer neue Gerüche... An Urlaub könnte ich mich gewöhnen...

Keine TrackBacks

TrackBack-URL: http://blog.amichan.de/cgi-bin/mt/mt-tb.cgi/234

Jetzt kommentieren