Abschied vom Hundestrand

| Keine Kommentare | Keine TrackBacks
Meine Kiste ist mein Castle
Wenn ich Frauchen und Herrchen richtig verstanden habe, ist heute unser letzter Tag, also die letzte Chance, mit meinen Freunden vom Hundestrand herumzutollen. Heute waren wir am linken Strand, der gefällt Frauchen besser, der Strand ist schöner. Und es waren, da wir blendendes Wetter hatten, unheimlich viele Hunde da, darunter auch einige Bekannte.

Frauchen war von einer weißen Akita Inu-Hündin begeistert. Da sie jedoch recht distanziert war und außerdem für mich viel zu groß, schaute ich nach anderen Spielkameraden. Ich wurde auch schnell fündig, mit einer, tja, was war sie bloss, Hundedame kam ich ins Gespräch. Paula, ging schnell auf mich ein und das Herumtoben begann!

Später zeigte mir Herrchen einen ganz jungen, 12 Wochen alten Dackelwelpen. Mir war er zu murkelig, aber seine Zweibeiner hatten eine Schüssel mit Futter hingestellt. Da hab ich mich natürlich sofort selbst zum Essen eingeladen. Trotz meiner wütenden Proteste schleppte Herrchen mich mit den Worten, "Man klaut nicht kleinen Kindern ihren Lolli", zu unserem Liegeplatz. Zum Glück hatte auch Herrchen etwas Knabberkram dabei.

Spielen mit einem Japan Chin
Als wir dann gehen mußten, trafen wir zwei Japan Chin, Lilly und Izmo, Frauchen war ja hin und weg. Ich überlegte, ob ich anfangen müßte, eifersüchtig zu werden. Frauchen unterhielt sich mit deren Frauchen und ich hatte etwas Zeit mir die beiden Zwerge genauer anzuschauen. Naja, ganz süß und erstaunlich, obwohl so klein, können die ganz schön Zwicken!

Tja, und dann war es irgendwann vorbei. Tschüß Hundestrand!

Keine TrackBacks

TrackBack-URL: http://blog.amichan.de/cgi-bin/mt/mt-tb.cgi/253

Jetzt kommentieren